Donnerstag, 18. August 2016

Der 1. Geburtstag


Da war er nun also E.s Jahrestag, ihr Geburtstag, der Tag, an dem sie letztes Jahr geboren wurde.
Für sie bisher noch ohne Bedeutung und später der Tag, an dem es viele Geschenke gibt und sie im Mittelpunkt steht. Aber für mich seit letztem Jahr der Tag, an dem sich mein Leben verändert hat!

Ich persönlich habe meinen Geburtstag schon immer sehr gern gefeiert. Ich hab mal gelesen, dass das so ein Ding von Leuten ist, die in den Ferien Geburtstag haben. Die feiern statistisch gesehen ihren Geburtstag recht regelmäßig. Ich wurde auch etwas traurig als meine Eltern ihr Interesse an meinem Geburtstag verloren, frei nach dem Motto "Ist doch nichts besonderes./Dafür bist du nun schon alt."
Und nun wo ich selbst Mama bin, kann ich dieses Verhalten null nachvollziehen.

Für mich ist der 17. August der schönste Tag im Jahr. Der Geburtstag meiner Tochter ist der Tag, der mich zur Mama machte. Ihre Geburt ist das schönste was uns in unserem Leben passiert ist. Wie kann das jemals "nichts besonderes" sein? Und dafür kann man doch auch nicht zu alt sein, oder?!
Einerseits Aussagen fällen wie "Du wirst immer unsere Tochter bleiben." und andererseits "Du bist zu alt, um deinen Geburtstag so zu feiern." - Wie kann man aus dem Alter rauswachsen?

Ich hab mir jedenfalls vorgenommen E.s Geburtstag immer zu feiern. Und ich werde versuchen mir so lang wie möglich damit Mühe zu geben. Damit meine ich jetzt nicht, dass man sich mit einem Kindergeburtstag in Unkosten stürzen sollte und diesen bescheuerten Wettkampf zwischen Müttern. Sondern dass es Kuchen gibt, Geschenke (möglichst etwas, was sie sich auch wirklich wünscht und wenn es geht kein Geld), hübsche Deko und Papa und mich. Einfach, aber schön!

So haben wir den 1.Geburtstag mit den Großeltern, Onkeln, Tante und E.s Freunden (bisher sind es ohne die Pekip-Kinder neun) gefeiert. Da ich noch die Deko von der Hochzeit hatte, stand der Geburtstag unter dem Farbmotto pink und silber. Wir hatten unfassbares Glück mit dem Wetter. Das ist nämlich im August eigentlich eine Katastrophe, ich sprech da aus Erfahrung. Aber so konnten wir den ganzen Tag mit Planschbecken und Sandkasten auf der Terrasse verbringen. Besser geht es nicht!


Keine Kommentare: