Mittwoch, 30. Dezember 2015

2015/2016

Der letzte Post ist 4 Monate her!!!
Weshalb es nichts Neues gab, hat der ein oder andere vielleicht bei Instagram mitbekommen:
Ich bin ein kleiner Monk und finde meine Speicherkarte nicht. Anstatt wie normale Menschen einfach weiter zu machen, konnte ich diesen "Bruch der Geschichte" irgendwie nicht überwinden. So hab ich weder auf dem Blog vom Löwenbaby noch hier weiter gebloggt.
Aber hey, was eignet sich besser für einen Neustart als ein neues Jahr?!

Dafür hab ich schon vor ein paar Wochen angefangen mir Gedanken zu machen: Sollte ich einfach dort weiter machen, wo ich aufgehört habe? Was ist mit dem Blog vom Löwenbaby? Weiter führen? Beide Blogs zusammenlegen? Gar nicht mehr Bloggen? Komplett neuen Blog? Und so weiter und so fort...

Das Ende vom Lied ist die Entscheidung beide Blogs zusammenzulegen und den alten Blog weiterzuführen. Zwar mit neuen Schwerpunkten, aber die alten Posts konnte ich einfach nicht löschen. Demnächst gibt's dann auch ein neues Design, aber erstmal gibt's einen neuen Post. :)

Das beste 2015 war die Geburt unserer Tochter.

Darauf hätte ich 2015 lieber verzichtet: Dass so viele aus Familien- und Freundeskreis schwer erkrankt sind.

In 2015 hab ich gelernt: Wie schnell das Leben vorbei sein kann.

Styling-technisch bin ich mit mir in 2015 wieder sehr zufrieden! Trotz Umstands- und Stillmode war ich doch recht ansehbar, denk ich. ^^

Meine Filme des Jahres waren James Bond, Who Am I und Fast&Furious

Meine Songs des Jahres: Wiz Khalifa feat. Charlie Puth - See you again und Jessie J - Flashlight

Meine Bücher des Jahres sind ein Schwangerschafts- und ein Stillbuch. *hehe*

2015 war ich zum ersten Mal schwanger ♥♥♥

2015 hab ich es nicht geschafft meine Organisation bei zu behalten. Schwangerschaft und Kind bringen alles durcheinander.

In 2015 habe ich mein Leben so sehr genossen wie schon sehr lange nicht mehr. Es war wirklich ein grandioses Jahr und ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass 2016 auch nur annähernd so gut sein wird.

2015 war ich sehr mit mir und meinem neuen Rolle als Mutter beschäftigt und hab mir daher über viele Dinge Gedanken gemacht, habe herausgefunden, was für mich und mein Leben wichtig ist, noch etwas mehr über mich selbst gelernt und bin einfach noch etwas erwachsener geworden.

Mein Wort des Jahres 2015: Lieblingsmensch ♥

Diese Themen haben mich 2015 in den Medien am meisten genervt: Flüchtlinge.
Also nicht, dass sie kommen und wir ihnen helfen müssen, sondern die ganzen Gegenmeldungen àla "Das Boot ist voll"...

Dieses Thema hat mich 2015 in den Medien am meisten berührt: Bedingt durch meine persönliche Situation haben mich diverse Themen über Schwangerschaft und Geburt sehr berührt. So z.B. auch die Promi-Schwangerschaften der Lombardis und der Katzenberger.

Der schönste Ort an dem ich 2015 war, ist schwierig festzulegen. Spanien war dieses Jahr wieder total schön, aber unser kleiner Tripp nach Scharbeutz an die Ostsee war auch wunderschön.

Ich bin stolz darauf, dass ich in 2015 Mutter geworden bin. Für manche ist das vielleicht keine tolle Leistung, aber wenn ich unser Böhnchen anseh, bin ich sehr stolz darauf, diesen kleinen Menschen ausgetragen zu haben. Und auch so bringt das Mutter werden einiges an Entscheidungen, Organisatorischem und Verantwortung mit, an dem man durchaus wachsen und worauf man dann stolz sein kann.

Das hat mich 2015 enttäuscht: Da fällt mir eigentlich nichts ein!

In 2015 hätte ich weniger/seltener - Kaffee&Cola trinken und Süßes essen sollen.

In 2015 hätte ich öfter/mehr lesen sollen. Ich hab echt gedacht, dass ich bei so viel Zeit doch jede Menge lesen könnte. Aber nein, ich faules Huhn schalte lieber die Glotze ein!

2015 hab ich am meisten Zeit an der frischen Luft verbracht. So viel schwimmen und spazieren war ich schon ewig nicht mehr. Klar, wenn man arbeiten muss, bleibt dafür wenig Zeit. Ich muss später unbedingt von diesem Sabbat-Jahr Gebrauch machen. Das tut der Seele wirklich gut!

Die interessantesten Menschen, mit denen ich 2015 zu tun hatte, sind mal so diverse Instagram/Blogger-Mädels. Ich hab mal wieder richtig viel mit meiner lieben Lea gemacht. Außerdem konnte ich endlich mal Katolie treffen. Und noch ein paar neue Mädels hab ich durch die Schwangerschaft kennen gelernt.

Diese 3Wörter definieren mein persönliches Jahr 2015 am besten: entspannend, aufregend, freudig

Ich freue mich auf 2016, weil es wieder ein Hochzeitsjahr wird und eine der Hochzeiten unsere eigene ist!

2016 möchte ich genauso genießen wie 2015.

Meine 3 größten Wünsche für 2016:
1. viel Zeit als Familie
2. eine tolle Hochzeit
3. wieder mehr Organisation in mein Leben kriegen

Wie sind denn eure Vorsätze oder Erwartungen für 2016?

Keine Kommentare: