Freitag, 7. November 2014

Still und heimlich

Ganz still und heimlich ist Fashion Fairytale doch tatsächlich schon 5Jahre alt geworden. Niemals hätte ich gedacht, dass ich das Projekt so lange aushalten würde! Aber auch wenn die Einträge leider immer weniger wurden, so bleib ich doch am Ball und gebe wenigstens hin und wieder ein Lebenszeichen von mir. ;-P

Ich bin auch noch nicht gewillt, den Blog an den Nagel zu hängen. Dazu macht mir das eigentlich zu viel Spaß. Nur leider ist es, zumindest meiner Meinung nach, ein doch recht zeitaufwendiges Hobby, weshalb ich momentan einfach nicht mehr schaffe.

Es gibt eigentlich so viel, was ich euch erzählen möchte, aber die ein oder andere hat bei IG ja vllt mitbekommen, dass ich mit einem zweiten Job nun vollends eingespannt und noch dabei bin, mein Zeitmanagement zuoptimieren.

Jedenfalls möchte ich alle treuen Lesern danken, die vllt sogar noch von Anfang an dabei sind! *ganzdolldrück* Ich finde, dass sich das Bloggen ganz schön verändert hat oder was meint ihr? Ich hab den Eindruck, dass das Geschehen mehr bei Insta stattfindet. Habt ihr Ideen, was man/ich tun könnte, um den Blog wieder mehr zu pushen? [Abgesehen von mehr Einträgen, das ist mir selbst schmerzlich bewusst und steht ganz oben auf meiner To-Do-Liste :-*]

Blazer: Only, Top: Vila, Jeans: Esprit, Pumps: Wrangler

Kommentare:

Nii hat gesagt…

Ich lese deinen Blog schon seit mehreren Jahren (gut möglich, dass es auch schon seit knapp vieren der Fall ist) und ich glaube auch, dass Blogging sich inzwischen ziemlich verändert hat. Es ist einfacher geworden, qualitativ gut zu bloggen - viele besitzen inzwischen gute Kameras, bemühen sich um hochwertige Fotos, haben ein tolles Design, schreiben eher magazin-artige Artikel. Blogs, die da nicht mitziehen, fallen gefühlt halt eher hinten runter. Ich mag deinen Blog und deine Art, aber auch ich habe mich schon manchmal gefragt, warum ich ihn noch lesen soll. Outfitposts finde ich ja ganz nett, da wir aber keinen ähnlichen Stil haben, sind sie nicht der alleinige Grund, warum ich deinen Blog lesen würde. Derzeit ist es mehr Verbundenheit, weil ich deinen Blog schon so lange kenne. Ich würde mir mehr Posts wünschen, in denen ich etwas lerne oder mich gut unterhalten fühle. Früher hast du öfter lustige Schanks aus deinem Leben erzählt, oder diese 30-Tage-Challenge gemacht, oder Staroutfits nachgebaut oder sowas. Ich denke, dass du so etwas brauchst, etwas was deinen Blog aus der Masse abhebt.
Bessere Fotos und ein neues, zeitgemäßeres Design (ich finde das aktuelle schon sehr verspielt und mädchenhaft, was dadurch auch nicht grade modern wirkt) wären auch super. Shopvorstellungen/ Shoppingtipps/ mehr Konsum hingegen spricht mich nicht an.

Carolin Bertram hat gesagt…

Ich kenn das ja: Man will eigentlich schreiben, hat aber entweder keine konkreten Ideen, keine Zeit oder merkt gar nicht, dass schon wieder zwei Wochen rum sind ;)
Es ist halt einfach was anderes, wenn man zur Schule geht oder Vollzeit studiert, d.h. gerne mal komplette Nachmittage zur freien Verfügung hat.

Insta geht halt so unglaublich einfach - da muss man sich nicht lang hinsetzen, einen "richtigen" Browser öffnen, viele Gedanken machen, sondern hat einfach ein Bild und etwas Text (wenn man den überhaupt mag). Andere bekunden ihr Gefallen mit einem Klick - fertig.

Bloggen braucht halt mehr. Und fordert auch mehr von den Lesern. Das ist halt auch Zeit, die sich alle Seiten nehmen müssen und ich finde auch, dass es weniger dynamisch geworden ist. Aber vielleicht reicht ja auch ein Post in der Woche oder einer alle zwei Wochen? Immerhin werden deine Leser ja genau so älter und haben bestimmt auch oft volle Terminkalender. Wenn man dann eh nur (so wie ich) einmal in der Woche wirklich zum Lesen kommt, reicht es auch, ab und zu was zu haben ;) Qualität geht ja eh vor Quantität und so ...

Schokofee hat gesagt…

Da stimme ich dir voll und ganz zu! *daumenhoch*

Schokofee hat gesagt…

Danke für deine Tipps! Du hast Recht, dass ich früher mehr aus meinem Leben erzählt habe etc. Das ist wohl in der Zeit zurückgegangen als es vermehrt solche Hater-Kommentare gab. Natürlich steh ich da drüber, aber unterbewusst hat es wohl doch die Wirkung gehabt, sich persönlich etwas mehr aus dem Blog zurückzuziehen.
Ich freue mich, dass du schon so lange Leserin bist und mir trotzdem treu geblieben bist, obwohl wir nicht den gleichen Stil haben. Ich hätte auch gerne eine tolle Kamera und damit vielleicht bessere Fotos. Aber ehrlich gesagt, investiere ich das Geld und die Zeit dann doch lieber in andere Dinge. Ich bin keine gute Fotografin und auch wenn ich tolle Fotos total schön finde, hab ich selbst nicht wirklich das Talent dazu. Ich fotografiere mich ja auch mit Stativ und Selbstauslöser, weil mein Freund meistens auch gar nicht da ist, wenn (halbwegs) gutes Licht für Fotos ist. Das Design ist und bleibt so wie es ist, weil ich es genauso verspielt und mädchenhaft haben möchte. Der Blog heißt ja auch Fashion Fairytale und soll daher gar nicht so modern aussehen. Ein Märchen ist doch auch voller Kitsch und Glitzer, Feen, Schmetterlinge, Sterne und und und. :)

In Zukunft möchte ich versuchen, wieder etwas mehr an alte Themen anzuknüpfen, aber eben auch aktuelle Themen aufzugreifen, die mein Leben momentan bestimmen und vielleicht auch einige Leser, die mit mir älter geworden sind betreffen. Ich hoffe, dass auch für dich etwas dabei sein wird und würde mich freuen, wenn ich dich weiterhin zu meinen Lesern zählen darf.