Mittwoch, 27. August 2014

"Nur" zusammen?
Und wo bleiben die Kinder?

Eine weitere Hochzeit ist vorbei und so langsam habe ich keine Lust mehr!
Nicht weil mir die Hochzeit an sich nicht gefallen oder so. Es sind vielmehr die Gäste, die mich nerven. Auf jeder Hochzeit trifft man ja doch irgendwelche anderen, die man irgendwoher kennt. Selten ist man auf einer Hochzeit eingeladen und kennt wirklich nur das Brautpaar. Zumindest ist es bisher auf unseren ganzen Hochzeit so gewesen.

Also trifft man immer irgendwen, den man schon länger oder teilweise ewig nicht mehr gesehen hat. Auch die letzte Hochzeit war so ein Fest. Eigentlich ist sowas wirklich sehr sehr schön. Ich hab mich über manche Leute riesig gefreut. Einige habe ich sicher zehn Jahre nicht mehr gesehen.
Aber so blieben die üblichen Fragen in unserem Alter und bei so einer langen Beziehung nicht aus:
Ihr seid doch sicher auch schon verheiratet, oder?
Wie? Ihr seid nur zusammen? Aber doch auch schon ewig!
Und was ist mit Kindern?
Wie sind denn so eure Pläne?

Wieso frage ich das eigentlich niemanden? FrauBrit hat dazu auch schon mal so einen Post geschrieben. Was fällt den Leuten eigentlich ein, solche Fragen zu stellen??? Und da hört man doch immer wieder, dass man heutzutage gar nicht mehr heiraten "muss". Scheinbar ja schon! Ich scheine total abnormal zu sein, weil wir noch nicht verheiratet sind. Und wie kann man denn "nur" zusammen sein?! Hört sich an als sei es schlechter als verheiratet zu sein. Dabei sind T. und ich wahrscheinlich schon länger zusammen als andere Leute verheiratet bleiben. Und gibt es eine Beziehungsdauer, aber der man verheiratet sein muss? Ich dachte wir wären alle total liberal und tolerant und ich könnte auch bis ans Ende meiner Tage einfach einen Lebenspartner haben!
Dem nächsten, der mich nach der Hochzeit fragt, antworte ich, dass wir gar nicht heiraten wollen. Dann verbreitet sich die Nachricht hoffentlich und ich werde nicht mehr gefragt.

Genauso wie die Sache mit den Kindern! Was soll das?! Was ist denn, wenn ich gerade schwanger bin und es noch keinem sagen möchte? Was ist, wenn ich einfach nur dick bin und man sich nach meinem Bauch erkundigt? Vielleicht hab ich auch gerade ein Kind verloren? Das weiß ja keiner! Wie kann man also einfach solche Fragen stellen ohne sich darüber Gedanken zu machen, in welche Tretmiene man da tritt?!

Und genau deshalb frage ich nie solche Fragen! Außer vielleicht Freundinnen, die ich wirklich sehr gut kenne und mit denen man über all diese Pläne spricht. Aber die kennen auch die Antworten auf all diese Fragen.
Für die nächste Hochzeit in zwei Wochen muss ich mir auf jeden Fall noch ein paar gepfefferte Antworten überlegen. Falls ihr Vorschläge habt: immer her damit!

Blazer: H&M, Top: Primark, Belt: Vero Moda, Jeans: Primark, Sandals: Primark

Kommentare:

sara hat gesagt…

aber ich hatte es immer so verstanden als wenn du gerne heiraten wollen würdest ? weil das hört sich jetzt so an als wenn du jemand wärst der halt nicht heiraten will und deswegen genervt bist-was ich auch verstehen kann. aber wenn man doch sowieso heiraten willll....? da verstehe ich die genervtheit nicht

Melanie hat gesagt…

Ich war auch am Wochenende auf einer Hochzeit und durfte mir dieselbe Frage anhören. Ich denke mir dabei, was für eine Antwort erwarten die bei der der Frage "Und wann heiratet ihr?" - "Nächste Woche, hab dir bis jetzt nur nichts davon erzählt" ? :D


Aber naja, von der nervigen Frage abgesehen, wäre es wegen mir wahrscheinlich auch schon so weit aber *ER* fragt ja nicht ;)

Schokofee hat gesagt…

Ja das stimmt, dass ich gerne heiraten würde, aber das steht mit ja nicht auf der Stirn. Und ich finde es trotzdem nervig, denn wenn wir und verloben, wird man das schon erfahren, aber was soll ich denn auf solch eine Frage antworten?
"Ich warte noch auf einen Antrag?"
Hab ich probiert, darauf wird dann direkt T. belagert, warum er mir denn noch keinen Antrag gemacht hat. Setzt ihn auch hat nicht unter Druck.. Und mir geht es vor allem darum, dass wir "nur" zusammen sind. Also das es scheinbar weniger wert ist als wenn man verheiratet ist.

Alice hat gesagt…

Ach, damit müssen sich ja nahezu alle unverheirateten Paare auseinandersetzen. Nicht aufregen. Wir haben nach 2,5 Jahren geheiratet, da fühlte sich jeder genötigt zu sgaen "Jetzt schon?!" und seitdem fragt jeder "Wann kriegt ihr ein Kind?" Lass dich nicht provozieren. Hübsch lächeln und geheimnisvoll tun à la "Lasst euch überraschen!", "Alles zu seiner Zeit!" oder "Das bleibt unser kleines Geheimnis." Da haben die Leute dann was worüber sie ratschen und spekulieren können und damit hast du ihnen gegeben was sie wollen, Gespräch halt. Denn wenn du sagst "Wir sind schwanger." bist du die Doofe, weil nicht verheiratet, wenn du sagst "Wir heiraten 2015:" sagt jeder "Heute muss man doch gar nciht mehr heiraten!", willst du keine Kinder bist du egoistisch, hast du sie und nimmst Elternzeit ist die auch immer zu kurz/zu lang, wie es den Leuten eben passt. Die wollen nur reden - worüber ist wumpe, deine Antwort wird immer Stein des Anstoßes sein ;)

Fichen hat gesagt…

Solche Fragen kenne ich auch... besonders ätzend, wenn man dann auch noch länger zusammen ist als ein Paar, das sich schon nach nicht einmal einem Jahr Beziehung verlobt und nach nicht einmal zwei Jahren Beziehung heiratet. Und selbst da denke ich mir: leben und leben lassen. Da erwarte ich von anderen das gleiche. Aber das ist wohl sehr naiv von mir! :D
Von solchen Fragen, die bei derartigen Anlässen immer gerne auftauchen, darf man sich nicht allzu sehr nerven und vor allem unter Druck setzen lassen.

Sämtliche Leute, die nicht zu meinem engsten Freundeskreis - oder eben zu meiner Familie - gehören, würde ich bei dieser Frage sowieso gehörig in die Schranken weisen. Denn es ist weiß Gott kein Beziehungsgarant, dass eine Beziehung, die mit einer Hochzeit besiegelt wird, länger hält oder glücklicher macht. ;)

Was kann man dagegen tun? "Einfach" so eine Frage mit einer frechen Gegenfrage beantworten? (Ich bin da zwar absolut nicht der Typ für, aber so eine gewisse Schlagfertigkeit hätte was...^^) Vielleicht sollte man, wenn man mit den Leuten sowieso nicht sonderlich viel zu tun hat, klipp und klar sagen, dass es sie nichts angeht und sie sowieso nicht eingeladen wären und sich demnach keine falschen Hoffnungen machen brauchen. :D

Schokofee hat gesagt…

So ist es bei mir auch. ;-)
Ich frag mich auch immer, welche Antwort die Lehrte erwarten und Finger es einfach total frech, jeglichen anderen Beziehungsstatus abzuwerten!

Schokofee hat gesagt…

Ja sicher, egal welche Antwort man liefert, wird darüber getratscht und wahrscheinlich reg ich mich darüber auch zu sehr auf. Aber es ist einfach auf jedem jga, auf jeder Hochzeit das selbe und davon hab ich dieses Jahr einfach zu viele.
Ich muss mir dagegen wirklich ein paar Kontersprüche einfallen lassen.
T. hat auf der letzten Hochzeit jemanden auf die Frage, ob ich schwanger wäre, einfach gefragt, ob seine Frau den schwanger sei, sie sah so aus. XD
Aber so gemein bin ich nicht...

Schokofee hat gesagt…

Mein Freund kann das ziemlich gut, aber ich bin da auch nicht so frech und ärger mich darüber schon ziemlich. Schließlich empfinde ich es von den Leuten ja auch als total unverschämt, meine Beziehung einfach abzuwerfen, nach dem Motto "Ach ihr seid ja nur zusammen, das ist ja nichts ernstes. Wir sind ja schon verheiratet!"

Laura Arens hat gesagt…

Huhu =)

Ich versteh dich da total. Ich bin mittlerweile für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ich wenn ich heiraten möchte, nicht mehr kirlich heiraten möchte. Ich war dieses Jahr auf einer Hochzeit mit einer freien Trauung und auf einer kirchlichen und ich fand die freie Trauung um so viel persönlicher und schöner... Da wird man ja auch schon teilweise schief angeguckt ...
Ich bin jetzt auch über 7 Jahre mit meinem Freund zusammen, stecke aber immer noch in meiner Ausbildung bzw Studium. Da finde ich das iwie noch unpassend. Ich könnte mir jetzt nicht vorstellen, eine Hochzeit zu organisieren während nebenbei noch mein Studium läuft und ich noch nicht "im Leben angekommen bin".
Abgesehen davon finde ich es auch, dass man ohne Trauschein glücklich sein kann =)
Und ich finde das eine funktionierende Beziehung ohne Trauschein auch viel bedeutungsvoller ist als eine Ehe die nur noch auf dem Papier exestiert... Und ihr habt ja auch noch alle Zeit der Welt. =) Außerdem könnt ihr dann in nem Jahr heiraten wo sonst keiner heiratet ;)
Schlagfertig bin ich leider auch nicht, passende Sprüche fallen mir viel zu spät ein. Ich würde einfach antworten, dass ihr das Zusammenleben auch ohne Trauschein genießt und das alles seine Zeit hat ;-)

Liebe Grüße,
Laura

Monika hat gesagt…

was ich nicht verstehe,ihr seid sooo lange zusammen wieso fragt dein freund dich denn nicht einfach?
natürlich - so was kostet einiges, je nachdem wie groß man es organisieren möchte aber wenn man will dann kann man,vor allem wenn es einem wirklich wichtig wäre. ehrlich gesagt wäre ich selber nach so langer zeit schon etwas verletzt dass mein freund nicht diesen starken wunsch hat und mich irgendwie als "sicher" ansieht bzw nicht denkt "die soll mir keiner mehr wegschnappen , die will ich heiraten". .deswegen verstehe ich es irgendwie nicht und frage einmal neugierig nach

Tatjana hat gesagt…

Hey,


ich kann deinen Standpunkt natürlich gut verstehen, dass wenn eine Frage zu häufig kommt, diese auch noch doch etwas privater Natur ist, dass man irgendwann nur noch genervt ist.


Aber kann es nicht auch sein, dass die Leute solche Fragen stellen, weil heiraten generell einfach eine schöne Sache ist und das bei einer Hochzeit ein naheliegendes Thema ist?
Wenn ich z.B. sowas Frage, dann ist das bei mir eigentlich nie abwertend gemeint. Ich möchte damit nicht rüberbringen, dass eine Partnerschaft einer Ehe untergeordnet ist.
Ich finde Hochzeiten einfach nur so wunderbar, dass man sich die ewige Treue verspricht, dass man sich selbst einem Menschen verspricht, gerade weil es in der heutigen Zeit doch gar nicht mehr nötig ist.
Ich wünsche es einfach den Menschen in meiner Nähe (sofern sie das überhaupt für ihr Leben haben möchten) und frage neugierig nach, ob sie in diese Richtung auch schon Pläne haben...



Ich bin nicht naiv genug zu glauben, dass jeder diese Frage in einem positiven Kontext stellt und dass es garantiert genug biestige Weiber gibt, die damit das Gegenüber herablassend behandeln wollen (nach dem Motto: "Schau an, will er dich IMMER NOCH NICHT heiraten? So so...").

Aber wenn dem so ist, dass muss man nur locker und gelassen antworten:

"Nun ja, ich muss ihn nicht mit Papier an mich fesseln. Er bleibt freiwillig..."

Carolin Bertram hat gesagt…

Wir sind ja jetzt fast schon in Jahr verheiratet und natürlich wird auch immer gefragt, wann denn die Kinder kommen. Zu allem Überfluss mag ich nicht besonders gern Alkohol - also kommt immer die Frage, wann es denn so weit ist. Ich hab mir überlegt, das nächste Mal zu sagen, dass ich erst seit kurzem "trocken" bin und deswegen nichts trinke ;) Man kann ruhig auch mal die Fragenden in unangenehme Situationen bringen :P

Fichen hat gesagt…

DAS musst ich mir merken! Ein super Satz! ;)

Schokofee hat gesagt…

Wir möchten auch nicht kirchlich heiraten. So eine freie Trauung ist auch schön, allerdings bei uns auch recht kostspielig.
Seh das ansonsten genauso wie du und versteh einfach nicht, wie man so ignorant sein kann und einfach die Beziehung anderer bewertet.
Wir sind zwar auch noch im Studium, aber ich hab nur noch ein Semester vor mir. Bei T. sieht es etwas anders aus, weil sein Studium auch viel schwieriger ist. Aber wir waren jetzt auch schon auf so vielen Hochzeiten, ich glaub ich könnte meine Hochzeit in einer Woche planen. :D

Schokofee hat gesagt…

Naja, wir sind halt beide noch Studenten und verdienen halt nicht so viel. Unsere Eltern würden zwar vielleicht etwas dazu geben, aber nicht viel, das haben sie schon gesagt. Und ich will jetzt auch nicht in irgendeiner Kneipe mit einer Handvoll Leute heiraten, nur damit ich es mir leisten kann.
Meine Familie besteht ja schon aus 50-80 Leuten, dann kommen noch Freunde und seine Familie hinzu, da sind wir bestimmt bei über 100Gästen. Allein Essen&Trinken kosten da ein paar Tausend Euro....

Schokofee hat gesagt…

Das ist wirklich eine gute Antwort!
Mir ist auch klar, dass nicht jeder, der nach einer Hochzeit fragt, es böse meint. Aber ich kann dir gar nicht mehr sagen, wie häufig ich dieses Jahr schon von den unterschiedlichsten Menschen gefragt wurde. Und von denen haben es sicherlich die meisten nicht nett gemeint. Das kann man ja häufig an der anschließenden Reaktion erkennen.
Und vielleicht ist es ja auch für dich mal ganz interessant zu erfahren, dass es bei dem Gegenüber eben auch ganz anders wahrgenommen werden kann und nicht alle danach gefragt werden wollen, wann es denn bei ihnen endlich so weit ist. Wenn man Pläne hat, über die man sprechen möchte, wird man dies auch tun und ansonsten sollte man sich vielleicht einfach mal überraschen lassen. ;)

Schokofee hat gesagt…

Ich find es echt krass wie sich das Leben so entwickelt hat!
Vor einigen Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mal ständig nach Hochzeit und Kindern gefragt würde und mich diese Fragen nerven würden. Und noch vor zehn Jahren hätte ich auch nicht gedacht, dass ich in meinem jetztigen Alter noch unverheiratet und kinderlos wäre. XD