Dienstag, 17. Juni 2014

Hochzeitsgast: Was zieh ich an?

So langsam entwickle ich mich wirklich zu einem Hochzeitsprofi. JGA-Planung – kein Problem. Hochzeits-Etikette – check. Was trägt man auf einer Hochzeit – I show you! XD

Mein absoluter Favourit auf der Suche nach einem schönen Kleid für eine Hochzeit ist nun Esprit. Ich lauf gar nicht mehr großartig durch sämtliche Geschäfte und probiere tausend Kleider an. Nein, ich geh wirklich zielstrebig zu Esprit oder in Geschäfte, die Esprit führen und probier mich erstmal dort durch. Meistens werde ich fündig und damit hat sich die Sache dann.

Dieses dunkelblaue Kleid von der Hochzeit letztes Jahr [das Vorletze in dem alten Post], war ja auch schon von Esprit. Und auch für die nächste Hochzeit hab ich mir ein sehr sehr schönes Kleid von dort gekauft. Aber seht euch die wunderschöne Auswahl selbst an:

Von dem ersten Kleid hab ich ein Plakat gesehen, auf dem es ohne Träger getragen wurde. Sah wirklich sehr schön aus und auch nicht so kurz, wie es so wirkt. Da müsstet ihr euch vielleicht nochmal die anderen Bilder aus dem Onlineshop ansehen… Prinzipiell mag ich Corsagen-Kleider ja immer sehr gern. Vor allem wenn es warm werden könnte. Zudem passen zu ihnen Ketten immer recht gut. Zu dem Kleid, was ich mir dieses Mal ausgesucht habe, kann ich nämlich leider keine tragen.




Das erste Kleid wär jetzt nichts für mich, aber ich hab eine Freundin, die diese Farbe sehr mag und vielleicht wär das ja etwas für sie. ;-) Bei dem gepunkteten Kleid gefallen mir das Muster und die Farbe sehr, allerdings finde ich diesen lilafarbenen Stoff dazu ziemlich unnötig und verdirbt das Ganze irgendwie. Das Kleid gibt es auch als Corsage-Kleid, aber da ist der Stoff auch dran. Das rosafarbene Kleid gefällt mir auch total. Es erinnert mich etwas an eine Blume. Das gibt es auch noch in anderen Farben, wie z.B. dieses hellblau oder taupe von oben.

Last but not least nun also meine Wahl. Dazu werde ich zum Standesamt einen dunkelblauen Bolero und dunkelblaue Pumps kombinieren, die ich schon auf der letzten Hochzeit getragen habe. Da die Feier im Garten stattfinden wird, überlege ich noch, ob ich entweder direkt Sandalen mit Keilabsatz tragen soll oder mir für später hübsche Sandalen gönne...

Was dieses Mal definitiv von ganz großem Vorteil war, war dass ich keine konkrete Vorstellung hatte. Ich hab einfach ein Kleid angezogen, es saß und gefiel mir und fertig war die Geschichte. Also versucht euch wirklich vorher von jeglichen Vorstellungen frei zu machen und probiert einfach irgendwas schönes an.
Wie gefällt euch denn mein Kleid? Oder gefällt euch ein anderes besser? 
Noch kann ich es umtauschen. :D

Kommentare:

Carolin Bertram hat gesagt…

Die oberen Kleider sehen tatsächlich wahnsinnig kurz aus, aber manchmal täuscht das ja einfach.
Dein Kleid gefällt mir für den Sommer total gut. Es ist sehr luftig, aber der Gürtel lässt es trotzdem irgendwie feierlich genug für eine Hochzeit wirken :)

Chlencherei hat gesagt…

Wow! Super Wahl!! Und, einfach mal was anderes! Ich bin begeistert! Aber, jetzt kommt wieder die Nörglerin ;-), muss der Bolero sein (oder nur für die Kirche?) Nicht das das Kleid dadurch verliert.

Laura Arens hat gesagt…

Ich finde es total schön :)
Wenn du so ein Hochzeitprofi mittlerweile bist, was schenkst du denn immer? Wir sind dieses Jahr auf zwei Hochzeiten eingeladen und beide Paare wollen nur Geld. Aber einfach einen Umschlag und Geld rein finde ich total langweilig & nicht passend. Hast du da vllt Ideen?? :)

Carolin Bertram hat gesagt…

Ja, ich glaube, das schätze ich auch von der Länge einfach falsch ein :D