Mittwoch, 5. Februar 2014

Fun Wednesday

Ich weiß nicht, ob ihr solche Momente auch kennt:
Das erste Mal hatten T. und ich so einen Moment als T. zum ersten Mal eine Gans zu Sankt Martin gemacht hat. Nach dem Kochen und Essen mussten wir ja alles aufräumen und die Kücher sauber machen. Dabei mussten wir auch die Schale, in der die Gans stundenlang vor sich hin gebruzelt hat, leeren....könnt ihr euch schon denken, worum es geht?! Naja, während T. also den Müllbeutel aufhält und ich langsam das flüssige Fett und so hinein gieße, sinnieren wir beide darüber, was wäre, wenn der Müllbeutel undicht wäre, oder ich die Schale einfach fallen lasse, oder ähnliches...
In solchen Situationen sagt T. dann immer, dass er einfach ausziehen würde und jemand anderes kann sich dann damit beschäftigen.

Und genau solche Situationen haben wir häufiger, wo wir dann schon ganz schön lachen müssen, in der Vorstellung, dass man jetzt etwas fallen lassen könnte und alles dann so dreckig wäre, dass man lieber einfach auszieht als es sauber zu machen.
Wer noch nicht ganz verstanden hat, was ich meine, schaut sich am besten mal dieses Video an. Viel Spaß beim Aufräumen! XD
Passend dazu:

Kommentare:

Carolin Bertram hat gesagt…

Haha :D
So schlimm wars bei uns noch nie, aber wenn dann tatsächlich mal was daneben geht, werden wir immer schrecklich böse ;)

Schokofee hat gesagt…

Hihihi!
Mich hat letztens eine Freundin gefragt, ob wir solche Momente häufiger haben.
Und jaaa, wir hatten letzte Woche wieder so einen Moment als wir das gehärtete Fett aus Fonduetöpfen lösen wollten. Wir haben sie auf dem Herd erhitzt bis das Fett wieder flüssig war und wollten es dann in einen Müllbeutel gießen...XD
Aber bisher ist ja immer alles gut gegangen! ^^