Donnerstag, 3. Oktober 2013

Monthly Mealplanner

Schon wieder ist ein Monat um und ich hab ganz vergessen, euch die Rezepte zu einigen Gerichten des letzten Monats zu zeigen. Aber das hole ich diesen Monat nach! Jetzt gibt es erstmal den Mealplanner für Oktober. Wer übrigens auch einen Mealplanner erstellen möchte, darf gerne meine Vorlage verwenden: *klick*
Mir ist auch noch etwas aufgefallen: Das ist jetzt der 10. Mealplanner und in 10 Monaten gab es vielleicht eine Handvoll Gerichte, die wir mehrmals gekocht haben! Also z.B. Spaghetti Bolognese. Aber selbst das gab es in den letzten 10 Monaten vielleicht drei Mal! Krass oder? Ansonsten gibt es ständig etwas anderes. Besonders T. ist total begeistert von den Rezepten, die ich da ständig ausgrabe. Ok, mache entpuppen sich auch mal als weniger lecker, aber das meiste ist echt gut.
Ah und was ich dazu auch noch sagen wollten: Gut, die meisten Gerichte haben sich in den letzten zehn Monaten wirklich selten wiederholt, aber erstens haben wir im Sommer auch sehr viel gegrillt und zweitens gibt es dafür bestimmt 3x/Monat Pizza, wenn nicht sogar noch häufiger. Das ist einfach große Liebe! ♥

Bitte anklicken zum Vergrößern!

1. Pfefferkönig - Dienstags geht T.s Familie immer dahin und oft gehen wir dann mit
2. Nudelsalat mit Brokkoli
3. Thunfisch Sandwich
4. Oven Baked Tacos
5. Reissalat
6. Zitronen-Kräuter Hähnchen
7. Spaghetti-Thunfisch Salat
8. Carne Asad Fries
9. Fajita Chicken mit Mexican Reis
10. Nudeltopf mit Putenstreifen
11. Bacon Rice
12. Pizza Hut - Will ich unbedingt mal wieder hin!
13. Maiskuchen
14. Guacamole Reis
15. Mädelsabend - Wir bestellen bestimmt!
16. Skinny Turkey Ranch Club Sandwich
17. Louisana Chicken Pasta
18. Pasta mit Salsicce und Basilikum
19. Nackenkotelettes in Champignonsauce
20. Avocado Lime Chicken
21. Fusili al telefono
22. Hähnchen süß-sauer
23. Chimichangas
24. Thunfischsalat
25. U.s Geburtstag
26. Tortellini Bake
27. Louisiana Cajun Shrimps
28. Chicken Enchilada Pasta
29. BBQ Pork Nachos
30. Chicken Taquitos mit Bacon Ranch
31. Schweinelende in Balsamico-Soyasauce mit Reis

Dieses Mal sind sehr viele amerikanische und mexikanische Rezepte dabei, weil es letztens im Supermarkt Amerikanische und Mexikanische Woche gab. Ich hoffe, dass es euch trotzdem gefällt und vielleicht auch was für euch dabei ist.

------------------------------------------------------------------------

Edit: Meine liebe Isa hat sich gewünscht, dass ich doch auch mal ein kleines Feedback zum vorigen Monaten geben kann. Die meisten denken ja auch immer, das es total schwer sein muss, sich an so einen Plan zu halten oder das man das sowieso nicht schafft. Aber eigentlich ist es wie eine Menükarte im Restaurant mit 30 (bis 31) leckeren Rezepten, die man alle mal durchprobieren kann. Und selbst wenn man das ein oder andere Gericht doch nicht kocht, macht das doch nichts. Das ist ja kein Zwang, sondern eine Option, weil alle Zutaten im Haus sind...
Was haben wir also im September wirklich gekocht? Oh ich seh grad, wir sollten besser gucken:
Was haben wir im September NICHT gekocht?
Blumenkohl Pizza - Ich hab nur einen Standmixer, der es nicht geschafft hat, den Blumenkohl zu schreddern. Brauche also einen Stabmixer oder etwas anderes.
Club Sandwich - Hatte T. keine Lust drauf.
Chicken Parmesan Baked Pasta - Parmesan war vergammelt!
Koteletts in braunem Zucker - Hatten keine Koteletts mehr, weil T.s Bruder sie an seinem Geburtstag einfach weggegrillt hat!
Tortellini m. Knoblauchbutter-Sauce - Hatte ich keine Lust drauf.
Gefüllte Tomate - Hab keine gefunden, die groß genug waren.
Pulled Pork Tacos - Ist für diesen Monat übrig geblieben.
Potatoballs&Potatoskins - Hat nicht funktioniert. :/
Nudeln mit Lachssauce - Haben den Lachs so gegessen. ^^
7 Gerichte wurden also gar nicht gekocht. 7 von 30 bedeutet aber, dass wir 23 Gerichte gekocht haben....Rezepte folgen! ;-)

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Das ist eine super Idee! Ich muss mir auch so etwas überlegen.. Das macht wahrscheinlich auch das Einkaufen einfacher :)

Jela hat gesagt…

Sehr schöner Post. :)

Liebe Grüße jelaegbe.blogspot.de

julia d. hat gesagt…

coole idee... werde mich inspirieren lassen .... suche noch nach tollen einfachen rezepten die schnell gehen und gesund sind ;)

Christin hat gesagt…

Boah, auf die Idee sich einen monatlichen Plan fürs Essen aufzustellen bin ich noch nie gekommen! Für ein paar Tage im vorraus okay, aber selbst dann klappt die Hälfte wahrscheinlich doch nie richtig, weil ich mich anders verplant habe ^^

Aber schön, dass das bei dir klappt, ich wär manchmal auch gerne organisierter!

Lg Christin
von Glasschuh.com

P.S. bei mir kannst du gerade einen Zalandogutschein gewinnen!

Alexa hat gesagt…

Tolle Idee! Und vielen Dank für dein liebes Kommentar ♥

Alexa

http://fashiondieslast.blogspot.de/

nebensaechliches hat gesagt…

Ich könnte diesen Plan nie einhalten xD aber klingt sehr lecker!!! Würde gerne von dem ein oder anderen mal ein Foto sehen - vielleicht könntest du am Ende des Monats berichten damit, ob du alles gekocht hast? :)
Danke für die Inspirationen!

Laura hat gesagt…

Das hört sich alles so lecker an :-))

Schokofee hat gesagt…

Aber hallo! Wir gehen eigentlich nur noch am Monatsanfang einkaufen und sonst eben nur die Sachen, die man frisch benötigt und so. Das spart auch Geld, was der Hauptgrund für diese Organisation war.

Schokofee hat gesagt…

Danke schön, Jela!

Schokofee hat gesagt…

Da bist du hier genau richtig, auch wenn ich es nicht immer schaffe die Rezepte regelmäßig zu zeigen. Aber im Grunde sind alle Rezepte einfach und schnell zubereitet. Mal ist es zwar etwas ungesünder, aber grundsätzlich soll es schon gesund sein bzw. kann man sich das sicherlich auch etwas abwandeln, wenn man es noch gesünder möchte.

Schokofee hat gesagt…

Bei uns ist es natürlich auch manchmal so, dass wir dann doch etwas anderes vorhaben oder so, aber das macht ja nichts. Dann macht man das Gericht eben ein anderes Mal oder im nächsten Monat. Das Gute ist eben, dass die Zutaten schon da sind und man nie das Problem hat, dass nichts zu essen im Haus ist.
Unsere Freunde sagen immer, dass man bei uns nicht verhungern kann und wir immer etwas Leckeres im Haus haben. :-)

Wir haben auch nicht gleich mit dem ganzen Monat angefangen. Letztes Jahr haben wir zuerst nur eine Woche und dann zwei und dann eben seit diesem Jahr einen Monat geplant. Daran kann man sich eigentlich gewöhnen.
Und es ist ja kein Zwang alle Gerichte auch wirklich an dem Tag zu kochen, sondern nur eine Möglichkeit.

Schokofee hat gesagt…

Immer gerne! :-)

Schokofee hat gesagt…

Ach quatsch! Sicher könntest du das. Das ist nur Gewöhnungssache. Im Prinzip müssen wir uns nie die Frage stellen, was wir heute essen wollen, sondern können uns eins der vielen leckeren Gerichte aussuchen. Das ist überhaupt nicht schwer, sondern super leicht! Wie aus einer Menükarte auszuwählen.
Normalerweise zeige ich zwischendrin schon einige Rezepte, aber in den letzten Monaten hab ich das oft vergessen und schleifen gelassen. Dazu will ich wieder zurückkommen. Aber ich kann auch gerne immer ein kleines Feedback in diese Posts setzen. *Daumenhoch*

Schokofee hat gesagt…

Hihihi, wird es sicher auch! :-)

Schokofee hat gesagt…

Also ich hab ja auch oft spät Feierabend oder wir haben lange Training. Das plane ich dann einfach mit ein. Daher steht in den meisten Fällen nur ein Gericht auf dem Plan, das dann eben Mittag- oder Abendessen ist, je nachdem wie wir es schaffen. Ich versuche auch immer an den langen Arbeitstagen Gerichte zu wählen, die ich gut mit zur Arbeit nehmen kann.
Die Organisation ist auch aus dem Grund gut, weil ich dann z.B. mir nicht so oft etwas zu Essen auf der Arbeit kaufe, was dann nämlich nur Fastfood werden kann. :D

Svenja Bloggt hat gesagt…

Was soll ich sagen - wie immer YUMMY! Ich hätte dann gerne die Rezepte von Louisiana Cajun Shrimps und - Chicken Pasta :)

Schokofee hat gesagt…

Sollst du haben! :)