Sonntag, 19. Mai 2013

Food: Beeren

Weiter geht es in meiner Postreihe über die Aufbewahrung verschiedener Nahrungsmittel. Manche Dinge sind für viele vielleicht nichts neues, aber wir haben dank dieser Tipps schon ewig nichts mehr weggeworfen und die Produkte halten sich wirklich echt lange.


1) Beim Kauf
Schon beim Kauf von Beeren sollte man, wie ja bei eigentlich allem, darauf achten, dass die Verpackung intakt, die Beeren die entsprechende Farbe haben und das möglichst alle Beeren unbeschädigt und in Ordnung sind. Manchmal kaufe ich auch z.B. Erdbeeren, die stark reduziert sind, weil ein paar davon schon matschig sind. Dann ist es wichtig, die matschigen Zuhause sofort auszusortieren.

2) Lagerung
Als erstes sortiert man also matschige oder auch schimmelige Beeren aus. Seid dabei wirklich genau, denn sobald eine Beere anfängt weich zu werden, wird sie schimmeln und die anderen Beeren ziehen nach. Dann ist schnell die ganze Schale hin. Die weichen Beeren, die ansonsten in Ordnung sind, könnt ihr ja sofort naschen. Ich hab nun zwar häufiger gelesen, dass man die Beeren erst waschen soll, wenn man sie essen möchte, aber da ich bei mir einfach immer alles essbereit aufbewahre, wasche ich meine Beeren sofort. So kann ich mir jeder Zeit eine Handvoll rausholen. Bei Erdbeeren schneidet man zuerst das Grün ab, bevor sie in den Kühlschrank kommen. Ansonsten sollte man die Beeren entweder in einer Tupperdose aufbewahren, die man mit einem Küchentuch ausgelegt hat, das die Feuchtigkeit aufnehmen kann, oder in einem Einmachglas. Dann einfach in den Kühlschrank stellen und sie halten etwa eine Woche.

Natürlich kann man die Beeren auch einfrieren. Dazu sollten man sie zuerst in einer Auflaufform oder so verteilen, dass sie wirklich nicht übereinander liegen. So kommen sie dann über Nacht in den Gefrierschrank. Sobald sie gefroren sind, kann man sie in einen Gefrierbeutel oder eine Dose umfüllen und wieder zurück in den Gefrierschrank legen. Ich benutze dafür am liebsten Gefrierbeutel, da kann ich versuchen die meisten Luft rauszulassen, dass es keinen Gefrierbrand gibt und ich kann ihn beschriften.

Kommentare:

Tabet hat gesagt…

Huhu!
Danke für diesen Post :)
Lg
Tabea

http://wolkedrei.blogspot.de/

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Hmmmmmmm, es geht nichts über die Beerenzeit.
Aus gefrorenen Beeren kann man übrigens sehr leckeres Eis machen.

Liebe Grüße :)

♥ Schokofee ♥ hat gesagt…

Gern geschehen! ;)

♥ Schokofee ♥ hat gesagt…

Ja das stimmt! Hab ich letztes Jahr auch gemacht. Echt super!