Donnerstag, 27. Mai 2010

Blogger against Mobbing

Da ich mal wieder einen äußerst witzigen anonymen Leser habe, der mich diesmal über Formspring etwas nervt, kommt Emilys Blog mir doch wirklich gelegen! Sie hat einen Blog errichtet, der über Mobbing bei Bloggern handelt.Gerade Mode-Blogger mit privaten Bildern von sich, werden ja von anonymen Lesern mit viiiiiiiel Langeweile als willkommene Freizeitbeschäftigung ausgenutzt. So gibt mein anonymer Freund bzw. wohl eher Freundin sich erst als LMO- Beauftragte (Love My Outfit) aus und nun schreibt sie auf englischem Kauderwelsch irgendeinen Schrott!
Woher ich weiß, dass es die selbe Person ist? 100%ig weiß ich es natürlich nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher! Mit dieser LMO-Geschichte konnte ich ihr den Wind aus den Segeln nehmen, aber ihre Langeweile ist dadurch ja trotzdem nicht vorüber. Und damit es in ihren Augen nicht so auffällt, schreibt sie halt auf englisch irgendeinen Schrott weiter. Kling für mich logisch! Wenn ich so ein dummer anonymer Leser wär, würd ich es vllt auch so machen und wenn Englisch nicht klappt, nehm ich halt Französisch oder so :D

Emily (und auch ich seh das so!):
Kritik zu äußern ist völlig in Ordnung, aber bitte sachlich und nicht beleidigend! Wenn Kritik vernünftig formuliert ist, dann braucht man auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Jeder hat unterschiedliche Meinungen, Geschmäcker, Vorlieben und Figuren. Steh' zu Deiner Meinung und äußere Sie, aber fair!

Aus diesem Grund habe ich die Aktion "Blogger against Mobbing" ins Leben gerufen und hoffe, dass sich einige daran beteiligen werden. Wenn wir darauf aufmerksam machen, können wir vielleicht ein bisschen etwas bewirken.

Blogger, macht mit!

Kommentare:

Emily van der Hell hat gesagt…

Danke, dass Du mitmachst. Das freut mich sehr! :-D

The Jeanny hat gesagt…

möchte gerne mitmachen, wie? :o)